Dichtheitsprüfungen an neu verlegten oder reparierten/sanierten Leitungen werden heute nach DIN EN 1610 Prüfung von Freispiegelkanälen (ehemals DIN 4033) auf ihre Dichtheit geprüft. Diese DIN besagt, dass neu verlegte Leitungen auf jeden Fall mit einem bestimmten Luft- oder Wasserdruck geprüft werden müssen. Reparierte oder sanierte Leitungen werden nach DIN EN 752 geprüft, was jedoch lediglich aussagt, dass der angewandte Prüfdruck so sein muss, als würde nach DIN EN 1610 geprüft. Abwasserdruckleitungen werden nach DIN EN 805 geprüft.